Zum Inhalt springen
Logo_Sebotics_neu
Startseite » Auf den Spuren der Zukunft: Ein Visionär des 21. Jahrhunderts

Auf den Spuren der Zukunft: Ein Visionär des 21. Jahrhunderts

  • von
Thomas Holenstein, CEO Sebotics, Interview mit dem Magazin Salz&Pfeffer

Im Zeichen der Zukunft: Ein Visionär des 21. Jahrhunderts.

In der malerischen Innerschweiz, wo Tradition auf Innovation trifft, findet sich einen Visionär, der die Gastronomie-Branche neu definiert: Thomas Holenstein, CEO von Sebotics. Im Interview mit dem Gastronomie-Magazin Salz& Pfeffer erzählt er wieso er daran glaubt, dass Roboter ein integraler Bestanteil unseres täglichen Lebens werden.

Eine Geschichte der Anpassungsfähigkeit

Thomas, ursprünglich bekannt für die Softwarelösung Pogastro im Bereich Gastronomie. Während der Covid-19-Pandemie stand er vor plötzlichen Herausforderungen. Wie die meisten in der Branche musste auch er sich anpassen. Doch anstatt sich zurückzulehnen, beschloss er, ein zweites Standbein aufzubauen, das die Zukunft der Gastronomie prägen soll.  

Seine Antwort? Serviceroboter.

Thomas Holenstein, CEO Sebotics im Interview mit dem Magazin Salz&Pfeffer
Erfolgreiche Umstellung auf Serviceroboter

Die Serviceroboter, die Thomas‘ Unternehmen erstmals in die Schweiz importierte, waren ein sofortiger Erfolg. Drei der ersten fünf Roboter wurden schnell verkauft, was eindeutig den Bedarf in der Branche widerspiegelte.

Doch wer kauft diese Roboter?                                                                       Die Antwort mag überraschen. Thomas‘ Kunden reichen vom kleinen Chinarestaurant bis hin zu renommierten Fünf-Sterne-Hotels wie The Dolder Grand. Die Roboter sind so effizient, dass sie sich innerhalb von drei Monaten amortisieren, obwohl sie zwischen 20.000 und 22.000 Franken kosten.

Aber was macht einen Serviceroboter so attraktiv?
Thomas erklärt, dass diese Roboter das Personal entlasten und die Effizienz steigern können. Nehmen wir zum Beispiel den Bellabot. Dieser intelligente Helfer bringt die Teller von der Küche in den Gastraum und umgekehrt, wodurch das Personal mehr Zeit hat, sich auf die Gäste zu konzentrieren. Nicht nur das, diese Roboter sind schlau und werden immer schlauer. Mit dem Fortschritt in der künstlichen Intelligenz wird ihre Spracherkennung immer ausgereifter, und Thomas ist selbst erstaunt, was schon heute möglich ist.

Die Zukunft des Gastgewerbes
Thomas ist sich sicher, dass Digitalisierung, künstliche Intelligenz und automatisierte Prozesse immer mehr in unser Leben einziehen werden, insbesondere in der Gastronomie. Und während er einräumt, dass der Einsatz von Robotern die Gastronomie etwas weniger romantisch erscheinen lässt, ist er der Meinung, dass diese Veränderung nicht negativ ist.

Immer auf der Suche nach der nächsten grossen Sache, befasst sich Thomas jetzt mit der digitalen Fachkräftegewinnung über Social Media unter dem Brand Allsynpro.io. Er weiß, dass es nicht nur um Roboter geht, sondern auch darum, eine positive Arbeitgebermarke aufzubauen, um attraktiv für Arbeitnehmer zu sein.

Thomas Holenstein, CEO Sebotics im Interview mit dem Magazin Salz&Pfeffer
Vom Visionär zum Innovator

Thomas Holenstein, ein Selfmade-Unternehmer mit einem Händchen für digitale Innovationen, hat sich stets an die Spitze der technologischen Entwicklung gestellt. Heute führt er Sebotics, eine Firma, die Serviceroboter in der Schweiz, Deutschland und Österreich vertreibt. Mit seinem unternehmerischen Scharfsinn und seinem unablässigen Erfindergeist bleibt er der Zukunft immer einen Schritt voraus. In unserer sich ständig verändernden Welt ist Thomas ein Leuchtfeuer der Anpassungsfähigkeit und Innovation. Seine Geschichte ist ein Beweis dafür, dass der Schlüssel zum Überleben in jeder Branche die Fähigkeit ist, sich zu wandeln und zu innovieren.
So wie Thomas Holenstein sind wir alle auf unserer eigenen Reise in die Zukunft. Es liegt an uns, wie wir sie gestalten.

Zum kompletten Interview mit Thomas Holenstein und dem Gastronomie-Magazin Salz&Pfeffer.

Gefällt dir was du liest? Dann zeige es deinen Freunden.

Facebook
LinkedIn
WhatsApp
Insiderwissen zum BellaBot abonnieren

Melden Sie sich beim Newsletter von Sebotics an um alle wichtigen Fragen und Antworten rund um das Thema BellaBot und Serviceroboter zu erhalten.

Marketing von