Zum Inhalt springen

FAQ

Technik

Nein, er wird ständig mit neuen Updates und Erweiterungen gefüttert. Die Software wird ständig verbessert.

Ja, aber die deutsche Sprachsteuerung ist zurzeit noch in Entwicklung und wird noch verbessert. Ist aber zum Teil bereits einsatzfähig und kann mit dem Gast auch kommunizieren. Hier wird das WLAN Netz vorausgesetzt.

Ja, hierfür bieten wir auch eine Schulung an oder wir richten dir die neuen Maps vor Ort ein. (Zus. Kosten). 
Bitte hierfür einen von uns vom technischen Support darum:
–> Support

Für die Karte von Bellabot beträgt die Standortbeschränkung 10.000 Quadratmeter und für die von Kettybot 2.000 Quadratmeter.

Warum dieses Limit? Dies ist auf den Arbeitsspeicher zurückzuführen. Memorylimit.

Ja, die Map kann erweitert werden. Mit dem Map Editor lässt sich spielend leicht die Map vergrössern oder neu abscannen, falls irgendwelche Elemente neu im Raum stehen würde.

Es kann passieren, dass sich der Roboter durch eine neue, grössere Dekoration im Raum ,,verirrt“. Somit ist es sinnvoll, die Map kurz neu zu scannen. 
Die gemachten Einstellungen bleiben aber erhalten.

Falls du Hilfe dazu benötigst –> Support

Ja, es gibt eine Schnittstelle zum System, welche angebunden werden kann.

KettyBot und FlashBot laden sich selbständig an einer Ladestation auf, sobald sie einen kritischen Status erreichen. BellaBot und HolaBot müssen mit einem Kabel eingesteckt werden.

Ja. Wir bieten für den BellaBot und den HolaBot Ersatz-Akkus an, welche vom Benutzer selbst gewechselt werden können. Für die anderen Roboter können die Akkus nur bei schwächelnder Leistung von den Sebotics Techniker ersetzt werden. Nimm dazu einfach mit uns Kontakt auf.

Je nach Roboter können unterschiedlich schmale Verkehrswege überwunden werden:

  • BellaBot: 80cm
  • KettyBot: 65cm
  • HolaBot: 80cm
  • FlashBot: 90cm

Die Updates werden von Sebotics remote ausgelöst. Um die neue Software auf dem Roboter zu aktualisieren, muss dies auf dem Display akzeptiert werden und der Roboter mit dem WLAN verbunden sein. Sobald dies bei Ihrem Roboter das erste Mal der Fall ist, werden wir Sie kontaktieren.

Der BellaBot orientiert sich am im Voraus gescannten Raum. Natürlich können Hindernisse wie verschobene Stühle oder Menschen identifiziert und clever umfahren werden. Um den Roboter von A nach B zu schicken, werden auf dem Raumplan bestimmte Punkte hinterlegt die vom Bediener als Ziel ausgewählt werden können.

Eigenschaften / Nutzung

Ein Tablar zbsp. beim BellaBot kann mit ca. 10kg Material beladen werden. Der Holabot hat noch eine höhere Tragkraft. Mehr Details hier:
BellaBot –> Link
HolaBot –> Link
KettyBot –> Link

Hierfür muss eine neue Map angelegt und die Tischplätze auf der Map neu konfiguriert werden.

Falls dann die alte Tischordnung wieder hergestellt wird, sollte darauf geachtet werden, dass diese am gleichen Ort wieder platziert werden. Ansonsten empfehlen wir, die Map frisch anzulegen.

–> Support

Nein, leider nicht. Die Roboter sind (noch) ausschliesslich Indoor tauglich. Da die Ortung mithilfe des Laserslamsystems läuft, kann sich der Roboter bei Sonnenlicht im Outdoorbereich

Dies kann mal passieren, dass sich der Roboter verfährt oder die Orientierung verliert.

Das ist aber kein Problem. Stellen Sie den Roboter einfach wieder zum Startpunkt hin und er findet sich wieder zurecht.

Falls dies mehrere Male vorkommen sollte, kann es zbsp. daran liegen, dass grosse Dekorationen hinzugefügt oder entfernt wurden (zbsp. Weihnachtsbäume). Der Roboter hat diese nicht auf der Map.

Lösung: Erweitern Sie kurzerhand die Map, damit die Dekoration darauf ist.

Gerne helfen wir bei Problemen –> Support

Dies ist abhängig vom Modell:

Dies ist abhängig vom Modell:

Dies ist abhängig vom Modell:

Der KettyBot und der FlashBot laden sich während kurzen Pausen jeweils selbständig an der Ladestation auf. BellaBot und HolaBot müssen Sie zwar manuell laden, können aber dafür bei uns einen Ersatz-Akku erwerben, welcher selbständig und schnell gewechselt werden kann. Nehmen Sie dazu mit uns Kontakt auf.

Ja, unsere Roboter haben mit ihrer KI die Möglichkeit mit Ihren Kunden zu sprechen. Allerdings eignen sich die verschiedenen Roboter für verschiedene Bedürfnisse. Gerne zeigt Ihnen unser Mitarbeiter Christian die Möglichkeiten unserer Produkte in einem kostenlosen Beratungsgespräch auf.

Sobald der Roboter beladen ist kann dieser autonom servieren. Er ist allerdings darauf angewiesen, dass die Gäste ihre Gerichte selbst von den Ablagen entnehmen. Der Roboter zeigt den Gästen an, auf welcher Ablage sich ihr Gericht befindet.

Ja. Natürlich muss Ihr Ruf-Gerät eine Verbindung zum Roboter herstellen können und Sie müssen sich an einem Ort auf der Map befinden, welche aktuell auf dem Roboter läuft. Dann stellt dies kein Problem dar.

Dies unterscheidet sich stark von Roboter zu Roboter. Buchen Sie für eine detaillierte Auskunft und Beratung ein kostenloses Gespräch bei unserem Mitarbeiter Christian. Er kann Ihnen eine massgeschneiderte Antwort auf Ihre individuellen Bedürfnisse liefern.

Nimmt der Roboter eine Bewegung oder einen Gegenstand war, der plötzlich vor ihm auftaucht, reagiert er innerhalb von 0.2 Sekunden. Bei einem Not-Stopp blinkt der Roboter und muss von einem Mitarbeiter zu seinem Startpunkt zurückgeschoben werden. Von dort aus kann er sich neu orientieren und seiner Arbeit wieder nachgehen.

Dank dem Sprachpaket kann der Roboter die Menschen bitten für ihn aus dem Weg zu gehen. Sollte dies nicht geschehen, sucht sich der Roboter innerhalb der vorgegebenen Map einen neuen Weg.

Sofern die Ablagen vom Mitarbeiter richtig ausgewählt wurden, blinkt die korrekte Ablage bei der Ankunft des Roboters beim Gast. Ausserdem wird die Ablage-Nummer auf dem Display des Roboters angezeigt.

Gläser mit einem hohen Schwerpunkt sollten nicht vom Roboter transportiert werden. Wir empfehlen bei Getränken zusätzlich den „Smooth-Mode“ zu benutzen um ein Ausschütten zu verhindern. Momentan arbeiten wir an einer Lösung für den Transport von Gläser mit einem hohen Schwerpunkt.

Die Einschübe sind 23 cm, 20 cm, 20 cm, 18 cm hoch..

Ja, und zwar so: Drücke auf Menu,
– Musik
– Musik Upload
– Scanne den QR Code mit dem Handy und lade deine Lieblingsmusik rauf
– Weise unter ,,Liste editieren“ den Song auf die jeweilige Modi zu
– Speichern

Der BellaBot ist vielseitig einsetzbar und trotzdem nicht für jeden Betrieb geeignet. Vor einer Anschaffung muss der Käufer zu 100 Prozent vom Konzept überzeugt sein. Darunter fällt nicht nur der Wille für die Zusammenarbeit unter den Mitarbeitenden, sondern auch die Gegebenheiten im Betrieb. Hohe Schwellen oder eine zu enge Bestuhlung können für den Roboter ein Hindernis darstellen.

Sicherheit

Nein, dies sollte nicht passieren. Der Bot hat überall Sensoren und hält sofort, wenn etwas im Weg steht.

Falls ein Mensch in den Bot laufen würde, würde dieser sofort halten und einen Notstop machen. 

Es erscheint eine Meldung auf dem Display und blinkt rot. Dies ist einstellbar in den erweiterten Einstellungen.

Kauf / Konditionen

Gerne kann die Finanzierung unverbindlich mit dem Verkäufer besprochen werden.
–> Buche ein Gespräch

Natürlich. Wir bieten verschiedene Lösungen für Testphasen an. Gerne erzählen wir Ihnen in einem kostenlosen Erstgespräch mehr dazu. 
–> Buche ein Gespräch

Die Preise unserer Roboter unterscheiden sich nach Modell und Finanzierungsart. Buchen Sie sich ein kostenloses Beratungsgespräch mit unserem Experten Christian. Er erzählt Ihnen gerne mehr über unsere Preisangebote.
–> Buche ein Gespräch

Ja. Es ist zu empfehlen den Roboter in einer Betriebshaftpflichversicherung zu inkludieren. Natürlich ist ein Unfall mit oder durch den Roboter sehr unwahrscheindlich. Trotzdem kann man sich niemals genügend absichern. Um den Roboter gegen Demolation von Drittpersonen zu versichern, sprechen Sie am Besten mit Ihrem Versicherungsberater. Für genauere Informationen, gibt Ihnen unser Mitarbeiter Christian gerne in einem kostenlosen Beratungsgespräch Auskunft.
–> Buche ein Gespräch

Die Garantie für den Roboter beträgt 1 Jahr.

Nach (wie auch schon vor) der Garantie ist es empfehlenswert den Roboter gut zu versichern. Sprechen Sie dafür mit Ihrem Versicherungsberater.

Wir benötigen Fotos von allfälligen Hürden (Türschwellen, unebener Boden,…), den Tischplan mit Nummern, eine WLAN Verbindung und eine Rampe für die Anlieferung.

1 KWh kostet ca. 18 Rappen (Schweizer Verhältnisse). Unsere Roboter haben eine Akkukapazität von durchschnittlich 654.08 Wh, was in ca. 10-15 Rappen resultiert.

Vom ersten Kontakt bis zur Installation für die Testphase dauert es etwa 2 Wochen. Dabei ist es für Sebotics wichtig, dass die Gegebenheiten im Einsatzbetrieb stimmen und im Voraus klar definiert sind. Entscheidet sich der Kunde für die Testphase, kann der Roboter innerhalb weniger Tage geliefert und installiert werden. Die Installation dauert je nach Grösse des Betriebs 2 bis 6 Stunden und beinhaltet eine kurze Schulung des Käufers und der Mitarbeiter.

Wartung / Pflege

Besser nicht. Die Matten halten nur eine Temperatur von ca. 85° aus.

Der Roboter muss nicht regelmässig gewartet werden. Es empfiehlt sich allerdings, dass die Pflege täglich vorgenommen wird und mit dem Roboter tagtäglich ein sorgfältiger Umgang stattfindet. Falls gewünscht, können unsere Techniker gerne ein Check-up und eine Wartung vornehmen. Kontaktieren Sie dafür unseren Support.

Am Besten reinigen Sie den Roboter mit einem feuchten Tuch. Wichtig ist, dass Sie den Roboter nie abspritzen oder zu nass reinigen. Die Gummimatten und einzelnen Teile des Roboters gehören nicht in die Geschirrspülmaschine. Reinigen Sie unbedingt alle Teile von Hand. Ab und an macht es auch Sinn die Räder auf der Unterseite von Staub und Dreck zu befreien. Legen Sie dafür den Roboter sehr vorsichtig auf die Seite. Tun Sie dies unter keinen Umständen alleine. Sebotics übernimmt keine Haftung für dieses Vorgehen.

Die Roboter sind wasserabweisend, sollte aber nicht mit dem Gartenschlauch abgespritzt werden. Die Sensoren sind empfindlich.

Gesellschaftliche Aspekte

Natürlich gibt es Betriebe die den Roboter bis zum Gast einsetzen und den Gast auch mit dem BellaBot interagieren lassen. Allerdings wird der Serviceroboter vor Allem im Hintergrund eingesetzt: Er agiert zwischen Küche und Serviceteam und entlastet so die Mitarbeiter um Strecke und das Schleppen. Am Gast bleibt aber das Servicepersonal im Vordergrund.

Dies ist ein Irrglaube. Der Serviceroboter BellaBot ist dazu da das bestehende Personal zu unterstützen. Damit erhält das Serviceteam wieder mehr Zeit für das, was Wirten und Kellner/-innen wirklich wichtig ist: die Gäste.

Natürlich. Die Roboter von Sebotics sind vollständig ausgereift und werden pro Quartal mit den neusten Updates bespielt. So müssen Sie sich nie dafür fürchten einmal nicht mehr das modernste Gerät zu haben. Sicherlich gibt es noch viele Menschen die eine gewisse Skepsis gegenüber von Robotern aufweisen. Wir von Sebotics wissen aber dank unserer Erfahrung, dass diese Skepsis mit wenigen Worten und einer kurzen Interaktion zwischen Mensch und Roboter verfliegt.

Interessiert?

In einem persönlichen Gespräch zeigen wir dir auf, wie unsere Serviceroboter auch in deinem Betrieb Unterstützung bieten können. 

Insiderwissen zum BellaBot abonnieren

Melden Sie sich beim Newsletter von Sebotics an um alle wichtigen Fragen und Antworten rund um das Thema BellaBot und Serviceroboter zu erhalten.

Marketing von